Wir sind flexibel. Du auch?? Nimm deine Idee und komm spontan vorbei.

  • de
  • en

Maori Polynesian

Hautschmuck mit Bedeutung

Die Ureinwohner Neuseelands, die Maori, besitzen eine ganz eigene Kultur, die sie bis heute pflegen. Und obwohl sich das Volk in vielen Bereichen der Moderne angepasst hat, hält es an alten Traditionen fest. Solltest du jemals Neuseeland besuchen und an einem Fest der Ureinwohner teilnehmen, werden dir gleich die vielzähligen Tänze auffallen – und natürlich der Hautschmuck: das Maori-Tattoo. Es zählt mit in die Gruppe der Polynesian Tattoo und ähnelt den dortigen Mustern. Dennoch haben viele Zeichen und Symbole eine ganz eigene Bedeutung, die nur für die Maori von Neuseeland gilt, nicht aber für die Ureinwohner Hawaiis. In unserem Tattoostudio hast du jetzt die Gelegenheit, dir ein eigenes Maori-Tattoo stechen zu lass

Welches Maori soll es werden?

Jedes Maori-Tattoo besitzt eine eigene Bedeutung. Innerhalb der aufwendigen und sehr komplexen Muster verbergen sich einzelne Symbole, die den Kulturkreis und den Glauben des Naturvolks ansprechen. So symbolisiert das Koru, ein aufgehendes Farnblatt, beispielsweise den Neuanfang. Dieses Maori-Tattoo kannst du dir stechen lassen, wenn du einen neuen Weg in deinem Leben einschlägst – oder aber zur Geburt deines Kindes. Die Bedeutung des Maori-Tattoos umschliesst zudem den Frieden und das Wachstum. Spirituell ist das Manaia. Es gilt als Bote der Zwischenwelt und verbindet die irdische mit der sterblichen Welt. Die Form des Tattoos stellt einen Halter dar und lässt sich hervorragend mit drei oder vier Fingern kombinieren, die die Geburt, das Leben, den Tod und das Leben im Jenseits abbilden.

Platzierung des Maori-Tattoos

Im ursprünglichen Sinn wurden Maori-Tattoos, wie auch Polynesian Tattoos, am gesamten Körper gestochen. Die Ureinwohner Neuseelands zeichnen die Symbole auf den Oberkörper, die Arme und ebenso auf das Gesicht. Handelt es sich um kriegerische Symbole, wurden sie teils nur aufgemalt. Lässt du dir bei uns ein Maori-Tattoo stechen, ist der Hautschmuck natürlich von dauerhafter Natur. Aus diesem Grund solltest du dir die Platzierung genau überlegen. Besonders die Oberarme und der Oberkörper kommen infrage. Grossflächige Maori-Tattoos kannst du hervorragend als Sleeve-Tattoo stechen oder mit einem solchen verbinden lassen. Wünschst du dir eher ein kleineres Motiv, bieten sich die Schulterblätter sowie der obere Rückenbereich an. Komme doch einfach einmal bei uns im Studio vorbei und schaue unsere Vorlagen für diese Tattoos mit Bedeutung durch. Gerne besprechen wir mit dir deine Wünsche und entscheiden gemeinsam, wie wir deinen Traum vom Maori-Tattoo umsetzen.